Inhaltsverzeichnis
 
Magistratsabteilung 31 - Wasserwerke, Prüfung der SAP-Einführung

Die Magistratsabteilung 31 - Wasserwerke führte nach umfangreichen Studien und Planungen im Jahr 2000 die betriebswirtschaftliche Standardsoftware SAP ein, um dadurch die bestehenden Prozesse des Betriebes in einer einzigen Systemlandschaft abzubilden und in der Folge Synergieeffekte auf allen Ebenen zu realisieren. Wesentliches Ziel war, eine standardisierte Kostenrechnung zu etablieren, um damit ein erhöhtes Kostenbewusstsein zu schaffen und Kosten einzusparen.

 

Mit Beginn des Jahres 2006 wurde im Zuge der magistratsweiten Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung durch die Magistratsabteilung 6 - Rechnungsamt auch im Bereich der Magistratsabteilung 31 das Rechnungswesen auf SAP umgestellt, das zur Folge hatte, die bis dahin bestehenden Strukturen mit hohem Aufwand einem neuen System anzupassen.


 
Vollständiger Text