Inhaltsverzeichnis


 
"Volkstheater" Gesellschaft m.b.H., Prüfung der Gebarung des Volkstheaters in den Bezirken in den Saisonen 2007/08 bis 2009/10


Als bildungspolitische Maßnahme 1954 unter dem Motto "Theater zum Preis einer Kinokarte" gegründet, bietet das Volkstheater in den Bezirken ein flächendeckendes soziales Theaterangebot zu günstigen Preisen und ohne weite Anfahrt. Von Ottakring bis Simmering, von Liesing bis Floridsdorf macht das Volkstheater in den Bezirken an 20 Spielstätten in 15 Wiener Gemeindebezirken Station. Zusätzlich finden Gastspiele außerhalb Wiens statt.


Die "Volkstheater" Gesellschaft m.b.H. erhielt im Prüfungszeitraum der Saisonen 2007/08 bis 2009/10 für den Betrieb des Volkstheaters in den Bezirken eine Subventionierung der Gemeinde Wien im Weg der Magistratsabteilung 7 in der Höhe von 799.000,-- EUR pro Saison.


Als Resümee der Einschau war auf Verbesserungspotenziale in der Dokumentation hinzuweisen. Die errechneten Kennzahlen zeigten, dass das Prinzip des Volkstheaters in den Bezirken auch heute von den Wienerinnen bzw. Wienern gerne angenommen wird.


 
Vollständiger Text