Inhaltsverzeichnis


 
Unternehmung Stadt Wien - Wiener Wohnen, Sicherheitstechnische Prüfung von Außenbeleuchtungsanlagen in städtischen Wohnhausanlagen

Die stichprobenweise Überprüfung der Wartung, Instandhaltung und des Betriebs der Außenbeleuchtungsanlagen in den Wohnhausanlagen von Wiener Wohnen zeigte, dass diesen Anlagen, im Vergleich zu anderen elektrischen Anlagen in den Wohnhausanlagen der Stadt Wien, weniger Aufmerksamkeit entgegengebracht wurde.


So war es für Wiener Wohnen nicht möglich, dem Stadtrechnungshof Wien im Zuge der Überprüfung einen Gesamtüberblick über Ort, Anzahl und Art der verwalteten Außenbeleuchtungsanlagen zu geben. Es gab nur vereinzelt Planwerke mit punktuellen Informationen zu diesen Anlagen. Weiters fehlten die verpflichtenden elektrotechnischen Prüfbefunde zum sicheren Betrieb dieser Anlagen. Überprüfungen der bautechnischen Sicherheit von Masten und lichttechnische Beurteilungen der vorhandenen Beleuchtungsanlagen wurden nicht durchgeführt.


Wie der Stadtrechnungshof Wien feststellte, gab es keine Wartungspläne für diese Anlagen. Die Außenbeleuchtungsanlagen wurden anlassbezogen erhalten bzw. überwiegend im Zuge von Störungsbehebungen instand gesetzt.


Positiv bemerkt wurde, dass Wiener Wohnen bemüht war, gemeldete Störungen und Gebrechen zeitnah zu beheben.


 
Vollständiger Text