Inhaltsverzeichnis


 
Unternehmung Wien Kanal, Prüfung zweier ausgewählter Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit ("Dritte-Mann-Tour" und Umwelterziehung und Umweltbildung)

Prüfungsgegenstand waren ausgewählte Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmung Wien Kanal im Zeitraum der Geschäftsjahre 2012 bis 2014.


Im Betrachtungszeitraum führte die Unternehmung Wien Kanal eine Reihe von Maßnahmen zur Steigerung des Bewusstseins der Wiener Bevölkerung für die Bedeutung der Kanalisation durch. Großer Beliebtheit erfreute sich seit dem Jahr 2007 die sogenannte "Dritte-Mann-Tour", bei der die Besucherinnen bzw. Besucher Einblicke in die Wiener Kanalisation im Bereich des Karlsplatzes erhalten.


Im Zuge der Einschau stellte der Stadtrechnungshof Wien Verbesserungspotenziale in Bezug auf eine verbesserte Dokumentation der Vergabeakten der Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit fest. Darüber hinaus wurde angeregt, allfällige Schnittstellenproblematiken zur Stabstelle Einkauf zu lösen. Weiters wurde empfohlen, künftig die Kosten für Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Anrainerinnen- bzw. Anrainerinformationen über die Bauprojekte) nicht mehr einzelnen Bauprojekten zuzurechnen.


Weiters wären in SAP Systematiken zu schaffen, die eine verbesserte Aussagekraft und Zuordnung der Kosten zu den durchgeführten Aktionen ermöglichen.


Nicht zuletzt wurden Empfehlungen hinsichtlich der Organisation der "Dritte-Mann-Tour" ausgesprochen wie z.B. eine Erhöhung der Kostendeckung, der Öffnungszeiten, dem Info-Telefon der "Dritte-Mann-Tour", den Zahlungsmöglichkeiten vor Ort, der Beschallung vor Ort und der Bereitstellung eines Defibrillators.


 
Vollständiger Text