Inhaltsverzeichnis


 
Wiencom Werbeberatungs GmbH, Prüfung der Gebarung

Die Wiencom Werbeberatungs GmbH wurde mit Gesellschaftsvertrag vom 28. November 1988 errichtet, ihr Unternehmensgegenstand ist unter anderem die Werbeberatung, Werbemittlung, Marketingberatung, Public Relations-Beratung, die Anzeigenakquise und Anzeigenverwaltung sowie die Ausrichtung und Organisation von Veranstaltungen und Konferenzen. Sie befindet sich seit 1999 im Alleineigentum der Wiener Stadtwerke Holding AG und erbringt für deren Konzerngesellschaften zentral Medialeistungen. Hauptgründe hiefür waren die Aggregierung von Schaltvolumina zur Realisierung von Mengen und Rabattvorteilen und die Koordination der Medienauftritte. Im Auftrag der Konzerngesellschaften führt die Wiencom Werbeberatungs GmbH seit dem Geschäftsjahr 2012 auch die Meldungen im Sinn des Medientransparenzgesetzes an die Kommunikationsbehörde Austria (Medientransparenzgesetz-Meldungen) durch.


Zur wirtschaftlichen Entwicklung der Wiencom Werbeberatungs GmbH in den Jahren 2012 bis 2014 war festzustellen, dass die erfolgte Redimensionierung im Wesentlichen den Wegfall von zwei der drei Geschäftsfelder und Personalübernahmen (mit anschließender Personalbereitstellung) durch die Konzernmuttergesellschaft umfasste. Weiters wurden im Bereich der Geschäftsführung und des Standortes strukturelle Änderungen durchgeführt.


Im Detail führte die vom Stadtrechnungshof Wien durchgeführte Prüfung zu Empfehlungen, prüfungsrelevante Aufzeichnungen und Arbeitspapiere ordnungsgemäß aufzubewahren, den Abschluss von Dienstverträgen sorgfältiger vorzubereiten und bilanzielle Vorsorgemaßnahme bei Altersteilzeitmodellen zu treffen. Weiters wären inhaltlich richtige Zuordnungen auf den Bestands- bzw. Erfolgskonten, Plausibilitätsprüfungen und Saldenbestätigungsaktionen durchzuführen, eine elektronische Erfassung der Ausgangs- und Eingangsrechnungen anzustreben und die Prüfberichte der Abschlussprüferin einer detaillierten inhaltlichen Durchsicht zu unterziehen, um etwaige fehlerhafte Darstellungen zu vermeiden.


 
Vollständiger Text