Inhaltsverzeichnis


 
MA 51, American Football Bund Österreich (AFBÖ), Prüfung der Gebarung; Subventionsprüfung

Die American Football EM 2014 wurde neben der Stadt Wien auch vom Bund, den Ländern Niederösterreich und Steiermark sowie der Stadt Graz gefördert. Die Abwicklung dieser Veranstaltung erfolgte durch eine, im Eigentum des American Football Bundes Österreich stehende, nicht gemeinnützige GmbH.


Der Stadtrechnungshof Wien würdigte das Bemühen der handelnden Personen, eine reibungslose Abwicklung der Veranstaltung zu gewährleisten und das Bestreben, dabei das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Jedoch wurden Verbesserungspotenziale hinsichtlich der Gebarung und dabei insbesondere bei der Endabrechnung festgestellt. So lagen bei der Prüfung insgesamt drei Endabrechnungen mit unterschiedlichen Ergebnissen vor, die unter anderem auf eine Umsatzsteuerproblematik bei den Ticketverkäufen zurückzuführen war.


Ferner wurde dem Förderungsnehmer unter anderem empfohlen, Maßnahmen zur Sicherstellung des Vieraugenprinzips bei In-sich-Geschäften, bei Auftragsvergaben sowie bei der Anweisung von höheren Rechnungsbeträgen zu treffen.


Die Magistratsabteilung 51 wurde in einzelnen Bereichen der Förderungsvergabe und der Abrechnungsprüfung darauf hingewiesen, den Verfahrensablauf und die diesbezügliche Dokumentation zu verbessern. Für Förderungen, an denen zwei oder mehrere Förderungsgeberinnen bzw. Förderungsgeber beteiligt sind, wurde eine verstärkte Zusammenarbeit mit diesen angeregt.


 
Vollständiger Text