Berichtslegung 2013


 

An den
Stadtrechnungshof-Ausschuss

mit dem Ersuchen um Vorberatung und Kenntnisnahme des Tätigkleitsberichtes 2013 des Stadtrechnungshofes Wien sowie Weiterleitung


An den
Stadtsenat

mit dem Ersuchen um Vorberatung und Kenntnisnahme des Tätigkeitsberichtes 2013 des Stadtrechnungshofes Wien und Weiterleitung


An den
Gemeinderat

mit dem Ersuchen folgenden Beschluss zu fassen:


Der Tätigkeitsbericht 2013 des Stadtrechnungshofes Wien wird zur Kenntnis genommen.


Wien, 24. April 2014


Der Stadtrechnungshofdirektor:


Dr. Peter Pollak, MBA



Der Tätigkeitsbericht über das Verwaltungsjahr 2013 enthält 47 Prüfberichte und 26 Berichte über die von den geprüften Stellen gemäß der Geschäftsordnung für den Magistrat der Stadt Wien abgegebenen Stellungnahmen betreffend die Umsetzung der Empfehlungen des Kontrollamtes (nunmehr des Stadtrechnungshofes Wien). Die insgesamt 73 Berichte im Umfang von rd. 1.900 Seiten wurden vom Kontrollausschuss in dessen Sitzungen vom 18. Oktober 2013 und 12. Dezember 2013 behandelt.
 
Es liegt in der Aufgabenstellung einer Prüfungseinrichtung, Verbesserungspotenziale aufzuzeigen und Empfehlungen auszusprechen. Das führt u.a. dazu, dass viele positive Aspekte unerwähnt bleiben. Aus den Berichten des Kontrollamtes sollte daher nicht auf die Stadtverwaltung in ihrer Gesamtheit geschlossen werden, welche ihre Aufgaben mit hoher Qualität und mit großem Einsatz im Interesse der Wiener Bevölkerung erfüllt.