Inhaltsverzeichnis


 
Wien Energie GmbH, Prüfung im Kraftwerk Donaustadt


Das Kontrollamt prüfte stichprobenweise den bautechnischen Erhaltungszustand von Betriebsgebäuden und baulichen Anlagen sowie die Nutzung von Freiflächen auf dem Areal des Kraftwerkes Donaustadt. Dabei zeigten sich ein Lagergebäude, ein Sozialgebäude sowie eine ehemalige Portierloge in schlechtem Bauzustand bzw. in zum Teil verwahrlostem Gesamtzustand, wobei das Lagergebäude und das Sozialgebäude zudem widmungsfremd und ohne behördlicher Genehmigung genutzt wurden.


Die Wien Energie GmbH teilte mit, dass diese Gebäude noch im laufenden Jahr abgerissen werden. Weiters wurde die Instandsetzung der vom Kontrollamt aufgezeigten Schäden an den Fundamenten einer in Hochlage geführten Ammoniak-Leitung zugesagt.


Die Sperrmülllagerungen im Freigelände wurden zwischenzeitlich geräumt, der Wildwuchs auf dem Freigelände weitestgehend entfernt und die Revisionsöffnungen der Beleuchtungsmaste gegen Nässeeintritt abgedichtet.



 
Vollständiger Text