Ablauf einer Prüfung


Der Ablauf einer Prüfung erfolgt im Stadtrechnungshof Wien nach dem unten dargestellten Phasenplan. Wir orientieren uns in unserem Prüfungshandeln an international anerkannten Prüfungsstandards. Ebenso sind wir bestrebt, Prüfungsstandards in Kooperation mit nationalen und internationalen Rechnungshöfen weiterzuentwickeln und Erfahrungen auszutauschen. Unsere Prüfungsteams werden nach fachlichen und persönlichen Qualifikationen für die jeweilige Prüfung gebildet. Wertschätzender Umgang mit den Prüfstellen ist uns ein wichtiges Anliegen.


Prüfung planen

  • Festlegung des Jahresprüfungsprogrammes für die Gebarungs- und Sicherheitsprüfungen (Risikoorientierte Prüfungsplanung)
  • Prüfungsersuchen gemäß der Wiener Stadtverfassung
  • Ressourcenbedarf ermitteln
  • Prüfungsteam zusammenstellen
  • Zeitplan festlegen

Prüfung vorbereiten

  • Vorerhebungen und Umfeldanalysen durchführen
  • Prüfungsbefugnisse klären
  • Meldung der Datenverwendung (Datenschutzmeldung)
  • Prüfungsankündigung durchführen

Prüfung durchführen

  • Startgespräch mit Prüfstelle
  • Prüfungskonzept erstellen
  • Erhebung von Daten
  • Situations- und Abweichungsanalysen durchführen
  • Prüfungsergebnisse beurteilen und Prüfungsfeststellungen bzw. Empfehlungen ableiten
  • Die Prüfung ist zum Nachvollzug von Prüfungshandlungen, Prüfungsnachweisen und Schlussfolgerungen ausführlich zu dokumentieren
  • Dokumentationen dem Akt beilegen
  • Berichtsentwurf erstellen
  • Begleitende Qualitätssicherung und -kontrolle während des gesamten Prüfungsprozesses

Prüfungsergebnis/Berichterstattung

  • Abhaltung einer Abschlussbesprechung mit der geprüften Einrichtung
  • Rohbericht mit einer Frist zur Stellungnahme an die geprüfte Stelle
  • Rohbericht wird nach Einarbeitung der Stellungnahme der geprüften Stelle zum Endberichtsentwurf
  • Versendung des Endberichtes an die zuständige Geschäftsgruppe

Vorlage des Endberichts an den StRH-Ausschuss

  • Veröffentlichung eine Woche vor der STRH-Ausschusssitzung
  • Behandlung im STRH-Ausschuss

Massnahmenbekanntgabe

  • Maßnahmenbekanntgabe der Prüfstelle an den Stadtrechnungshof Wien (innerhalb von drei bis neun Monaten)
  • Nachprüfung: verpflichtend, wenn keine Maßnahmenbekanntgabe abgegeben wurde; andernfalls optional möglich
  • Prüfung der Maßnahmenbekanntgabe optional möglich